Zuletzt aktualisiert: 19. November 2022

Unsere Vorgehensweise

18Analysierte Produkte

40Stunden investiert

18Studien recherchiert

100Kommentare gesammelt

Algenkalk ist eine Art von Kalkstein, der durch die Ansammlung und Aushärtung von Kalkalgen entstanden ist. Der Begriff „Kalk“ bezieht sich auf Kalziumkarbonat, das sich bildet, wenn sich Kohlendioxid im Meerwasser mit Kalziumionen (Ca2+) verbindet, die im Meerwasser vorhanden oder im Süßwasser gelöst sind. Kalziumkarbonat kann auch von Organismen wie Korallen und Mollusken ausgefällt werden. Dieser Prozess erfordert jedoch lebende Zellen, die in der Lage sind, organische Verbindungen mit Kalziumatomen an ihre Umgebung abzugeben. Im Gegensatz dazu bestehen Algenkalke ausschließlich aus unbelebter Materie – sie enthalten keine Fossilien.




Algenkalk Test: Favoriten der Redaktion & Vergleichbare Produkte

Dehner Algenkalk

Meeresalgenpulver ist ein effektives und natürliches Blatt- und Bodenverbesserungsmittel. Es ist reich an Nährstoffen, einschließlich Kalzium, und eignet sich daher ideal für Buchsbäume, die anfällig für Schädlinge und Pilze sind. Algenpulver stabilisiert auch den pH-Wert des Bodens und verbessert seine Fruchtbarkeit. Es ist wichtig zu wissen, dass Algenpulver günstige Lebensbedingungen für nützliche Bodenmikroorganismen benötigt, um wirksam zu sein.

Floragard Algenkalk

Algenkalk ist ein ideales Mittel gegen Cylindrocladium buxicola, eine Krankheit, die Buchsbäume befällt. Gib einfach Algenkalk auf den kranken Buchsbaum und wasche ihn ein. Algenkalk kann auch im Garten und auf dem Rasen verwendet werden. Er wird in Pulverform geliefert und ist daher sofort einsatzbereit.

Compo Algenkalk

Dies ist ein hochwirksames, nicht bienengefährliches Fungizid zur Bekämpfung von Kraut- und Braunfäule, Echtem und Falschem Mehltau, Rost, Blattflecken und anderen Pilzkrankheiten an Zierpflanzen, Rosen und Mäusen. Es ist für den Einsatz im Gewächshaus und im Freiland geeignet. Seine zuverlässige und kurative Wirkung hat ein breites Wirkungsspektrum mit Schwerpunkt auf Mehltau- und Blattfleckenkrankheiten. Es ist einfach anzuwenden; einfach trockene Blätter gleichmäßig mit dem mit Wasser verdunsteten Konzentrat besprühen (die Häufigkeit der Anwendung hängt von der Krankheit ab), mit einer handelsüblichen Gartenspritze ausbringen, mit Hilfe des beiliegenden Messbechers dosieren. Nur in der vollen, zugelassenen Konzentration verwenden. In der Originalverpackung an einem kühlen, trockenen und frostfreien Ort lagern. Entsorge die leere Verpackung in der Wertstoffsammlung. Verwende Pflanzenschutzmittel mit Sorgfalt. Lies vor der Anwendung immer das Etikett und die Produktinformation.

Compo Algenkalk

Dieses hochwirksame, nicht bienengefährliche Mittel ist perfekt für die Bekämpfung von saugenden, beißenden und blattminierenden Insekten wie Brombeerwanzen, Brombeerblattsaugern, Blattläusen, Minierfliegen, Weißen Fliegen und Trauermotten. Mit Wirkstoffen aus den Samen des indischen Neembaums bietet dieses Produkt ein geringes Risiko der Resistenz und eine sofort einsetzende Wirkung. Die Raupe lebt jedoch noch eine kurze Zeit weiter, ohne zu fressen, bevor sie stirbt – daher eignet es sich für den Einsatz im ökologischen Landbau. Dieses Produkt sollte nur mit Wasser verdünnt und in der angegebenen Dosierung zu Beginn des Befalls ausgebracht werden, indem alle Seiten der Pflanzen benetzt werden. Vermeide die Anwendung bei starker Sonneneinstrahlung oder zu erwartendem Niederschlag. Nur in der vollen, zugelassenen Konzentration verwenden – nicht bienengefährlich. Kühl, trocken und frostfrei in der Originalverpackung lagern und leere Verpackungen in der Wertstoffsammlung entsorgen.

Algenkalk: Weitere ausgewählte Produkte in der Übersicht

Algenkalk: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Algenkalk gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Arten von Algenkalk. Die erste ist eine grünlich-braune Alge, die auf der Wasseroberfläche wächst und wie Abschaum aussieht, der im Wasser schwimmt, oder als Matten entlang der Uferlinie. Diese Art tritt in der Regel bei warmem Wetter auf, wenn viele Nährstoffe aus Düngemitteln, Abwässern, tierischen Abfällen und anderen Quellen in die Seen oder Bäche gelangen. Sie kann auch auftreten, wenn starke Regenfälle große Mengen an Düngemitteln von den Feldern in die nahe gelegenen Gewässer spülen, wo sie das Wachstum anregen (siehe Abbildung 1).

Abbildung 1 – Eine Matte aus Blaualgen, die im August 2011 im Eriesee bei Toledo wuchs, nachdem starke Regenfälle Dünger von landwirtschaftlichen Flächen an die Seeufer gespült hatten; Bild mit freundlicher Genehmigung des NOAA Great Lakes Environmental Research Laboratory (http://www2.epa.gov/glnpo/hlthemes/greatlakes/) .

Der zweite Typ bildet dicke Schichten in einer Tiefe von weniger als einem Meter und ist bräunlich-schwarz aufgrund seines hohen Gehalts an Eisenverbindungen wie Tanninen, die durch verrottendes organisches Material, vermischt mit aufgewirbeltem Schlamm aus den Bodensedimenten, entstehen (siehe Abbildung 2). Diese Schichten können mehrere Zentimeter dick sein, erstrecken sich aber nur über kleine Bereiche, weil ihre Wachstumsrate davon abhängt, wie viel

Ein guter Algenkalk hat eine hohe Konzentration der Alge Chlorella vulgaris. Diese Grünalgenart ist für ihre Fähigkeit bekannt, große Mengen an Lipiden und Proteinen zu produzieren, die von anderen Organismen in ihrer Nahrungskette als Energiequelle genutzt werden. Diese Nährstoffe können mit einfachen Techniken wie Filtration oder Zentrifugation aus der Wassersäule oder den Sedimenten geerntet werden, wo sie natürlich wachsen. Die entstehende Biomasse enthält eine Reihe von Mineralien (Elementen), darunter Kalziumkarbonat (CaCO3), Magnesiumoxid (MgO), Kaliumoxid (K2O) und Natriumchlorid (NaCl). Wenn diese Elemente bei niedrigen Temperaturen (<50°C) getrocknet werden, bilden sie kristalline Strukturen, die biogene Apatite genannt werden . Diese Entdeckung veranlasste Forscher dazu, zu untersuchen, wie wir Algenkalk anstelle von abgebauten Materialien wie Kalkstein verwenden können , da dies unsere Abhängigkeit von nicht erneuerbaren Ressourcen verringern und uns gleichzeitig eine weitere Quelle für bioaktive Verbindungen bieten würde, die in natürlichen Mineralvorkommen vorkommen . [postgrid_auto items="3"]

Wer sollte einen Algenkalk verwenden?

Jeder, der seine allgemeine Gesundheit verbessern will, sollte einen Algenkalk verwenden. Besonders vorteilhaft ist er für Menschen mit hohem Cholesterinspiegel, Diabetes oder Fettleibigkeit.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Algenkalk kaufen?

Du solltest eine Algenlimette nach ihrer Farbe und Festigkeit kaufen. Wähle die grünste Limette, die du finden kannst, denn sie ist frischer als solche, die gelb oder bräunlich-grün geworden sind. Außerdem muss sie sich für ihre Größe schwer anfühlen; das bedeutet, dass sie mehr Saft enthält, und den willst du ja auch essen.

Das erste, was du überprüfen solltest, ist die Qualität des Materials. Wenn der Algenkalk aus guten Materialien hergestellt ist, wird er dir lange Zeit dienen.

Was sind die Vor- und Nachteile von Algenkalk?

Vorteile

Algenkalk ist eine äußerst nachhaltige und kosteneffiziente Methode zur Herstellung von Zement. Sie hat das Potenzial, die CO2-Emissionen im Vergleich zur herkömmlichen Portlandzementproduktion um bis zu 90 % zu reduzieren und auch andere Treibhausgasemissionen wie Methan aus Mülldeponien zu verringern. Die Verwendung von Algenkalken kann auch dazu beitragen, Umweltprobleme im Zusammenhang mit dem Abbau von Rohstoffen für konventionelle Zemente (z. B. Kalkstein) zu lösen. Außerdem bietet er die Möglichkeit, durch Photosynthese während des Algenwachstums im Abwasser von Kläranlagen oder in landwirtschaftlichen Abfallströmen Kohlenstoff zu binden, der sonst durch Verbrennungs- oder Zersetzungsprozesse in die Atmosphäre gelangen würde

Nachteile

Der größte Nachteil eines Algenkalks ist, dass er nicht die gleiche Festigkeit wie ein herkömmlicher Kalkstein hat. Algenkalksteine sind spröder als andere Gesteinsarten und brechen leichter, wenn sie fallen gelassen oder mit Gewalt geschlagen werden. Er hat auch eine geringere Druckfestigkeit als die meisten anderen Steine. Deshalb solltest du vorsichtig sein, wenn du ihn mit schweren Maschinen wie Traktoren oder Bulldozern bearbeitest.

Kaufberatung: Was du zum Thema Algenkalk wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Dehner
  • Veddelholzer
  • Hauert

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Algenkalk-Produkt in unserem Test kostet rund 9 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 36 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Algenkalk-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke NATUREFLOW, welches bis heute insgesamt 1196-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke NATUREFLOW mit derzeit 4.6/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte