Zuletzt aktualisiert: 30. Dezember 2021

Willkommen bei unserem großen Akkubesen Artikel. Hier präsentieren wir dir einige Akkubesen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt. Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Akkubesen zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Artikel. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Akkubesen kaufen möchtest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Akkubesen ermöglichen es dir, schnell und effizient verschiedene Bodenarten zu kehren und den aufgenommenen Schmutz in einem Auffangbehälter zu speichern.
  • Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Akkubesen mit Ellenbogengelenk und Akkubesen ohne Ellenbogengelenk. Beide Formen sind in zahlreichen Varianten und in unterschiedlichen Designs erhältlich.
  • Akkubesen mit Ellenbogengelenk sind dafür geeignet, auch schwierige Flächen zu erreichen. Akkubesen ohne Ellenbogengelenk zeichnen sich durch besondere Stabilität aus.

Akkubesen: Favoriten der Redaktion

Der beste Allround Akkubesen


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (15.05.22, 10:00 Uhr), Sonstige Shops (20.05.22, 21:51 Uhr)

Dieser Akku Besen hat ein durchschnittliches Gewicht von 960 Gramm und eine unterdurchschnittliche Höhe von 90 cm. Sie ist zudem aufgrund des Ellenbogengelenkes verstellbar. Der Akkubesen kann 35 Minuten laufen und eignet sich für kurze Reinigungseinheiten oder auch für kleine Flächen.

Der Besenkopf ist um 360° drehbar und besitzt vier rotierende Bürsten. Per Knopfdruck entleerst du den Staubbehälter.

Fazit: Laut Hersteller kannst du hier sehr rückenschonend reinigen, weil du dich nicht bücken musst und auch weniger Gewicht durch die Wohnung schieben und ziehen musst.

Der beste Akkubesen mit 3-teiligem Bürstensystem

Dieser Akkubesen hat einen 1,5 Ah Lithium Akku und arbeitet kabel- und beutellos. Die Leistung des Akkus bleibt laut Hersteller immer gleich stark und hält bei einer Akkuladung ca. 30 min.

Dieser Besen selbst sorgt durch ein 3-teiliges Bürstensystem für perfekte saubere Böden und kann sowohl auf Hart- als auch Teppichböden benutzt werden. Ladestation und Reinigungswerkezug gibt es natürlich mit dazu.

Fazit: Mit 0,9 kg liegt dieser Besen im vorderen Mittelfeld, der Staubbehälter fasst 355 ml. Der Reinigungsfuß ist komplett drehbar. Besonders: der Besen ist auch selbststehend.

Der beste Akkubesen mit automatischer An-/ Ausschaltung

Dieser Akkubesen ist ideal für die Reinigung von Teppichen und Hartböden. Er kommt immer zwischendurch zum Einsatz, wenn ein großer Sauger zu aufwendig und ein Besen zu unpraktisch oder ineffizient ist.

Mit einem Gewicht von 1,21 Kilogramm ist dieser Akkubesen noch eher leicht und lässt sich von jedem gut benutzen. Er ist leistungsstark und ermöglicht eine gründliche Reinigung. Seine Höhe beträgt 1,12 m.

Fazit: Du hast hier einen komfortabel und seitlich entnehmbaren Schmutzbehälter und eine Universalbürste für Hartböden und Teppiche. Besonders ist hier die bewegliche Kehrkante die den Schmutz noch besser aufnehmen soll.

Der beste Akkubesen mit 4-teiligem Bürstensystem

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Dieser Kehrbesen liegt ziemlich genau im Durchschnitt bei den meisten Merkmalen. Nicht zu viel, nicht zu wenig. Das leichte Gewicht von weniger als 900 Gramm ermöglicht es, dass der Besen auch von Personen mit Rückenproblemen benutzt werden kann.

Die Höhe von 112 cm erlaubt, dass du im Stehen ohne Bücken herumkehrst. Dank des Bürstensystems kannst du hier wirklich überall kehren: auf Kacheln, Holz, Teppich, Beton und alle anderen Bodenbelägen. Akku (7,2 Volt DC) und Ladegerät sind natürlich auch dabei.

Fazit: Die Laufzeit des Akku Kehrbesens mit 45 Minuten liegt etwas über den meisten die 30 Minuten bieten. Sie wird natürlich auch vom Untergrund beeinflusst.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Akkubesen kaufst

Was ist ein Akku Besen und für wen eignet er sich?

Ein Akku Besen ist im Prinzip ein Produkt, welches du zur Zwischenreinigung nutzen kannst. Er ist nicht als Staubsauger-Ersatz gedacht. Ein Akkubesen ist ein Produkt, das du für eine schnelle Reinigung zum Einsatz bringen kannst.

Mit wenigen Handgriffen kannst du beispielsweise Katzenhaare, Brösel oder leichten Schmutz beseitigen. Er einigt sich für all jene, die immer wieder zwischendurch unter dem Esstisch oder auf den Treppen putzen wollen. Für eine gründliche Reinigung oder als Ersatz eines Staubsaugers ist der elektronische Kehrer nicht gedacht.

Wie funktioniert ein Akkubesen?

Du reinigst ganz normal nach dem Drücken eines Knopfes und wirst nach dem Kehrvorgang den Schmutz durch eine Schmutzfangklappe ausleeren. Akkubesen haben keinen Beutel.

In den meisten Fällen wird ein Akkubesen mit einem Akkuladegerät geliefert. Der Stiel ist mit dem Kopf verbunden und beinhaltet zusätzlich dazwischen ein Auffangbehälter oder eine Schmutzfangklappe (in den der Schmutz hineingekehrt wird) und ein Akku Teil zum Aufladen.

Je nachdem, ob dein Akkubesen ein Ellbogengelenk zum Abknicken hat oder nicht, wird der Aufbau mehr oder weniger komplex. Ein Ein- und Ausschalteknopf (je nach Firma unterschiedlich positioniert) bringt den Kehrer zum Einsatz und zur Ruhe.

Nach dem Reinigen soll der Schmutz hinausgeleert werden. Einige Anbieter stellen auch zusätzlich eine kleine Bürste zur Verfügung, welche die Kehrborsten reinigt. Dies stellt sicher, dass der Dreck nicht wieder auf den Boden kommt.

Worin liegen die Vorteile und Nachteile von Akkubesen im Vergleich zu Staubsaugern und Besen?

Ein Akkubesen ist ein Mittelding zwischen Staubsauger und Besen. Er eignet sich besonders für eine Zwischenreinigung, was ein Vorteil gegenüber dem Staubsauger ist und kehrt auch wirklich, statt nur den Schmutz hin- und herzuschieben, also ein Vorteil gegenüber dem Besen.

Wer hat sich noch nie die Mühe gemacht, den Staubsauger extra aus der Abstellkammer zu holen, nur um unter dem Esstisch ein paar Brotkrümel aufzufangen? Der Auf- und Abbau ist oft mühsam und verschwendet wertvolle Zeit.

Solltest du nur zwischendurch unter dem Esstisch oder unter dem Sofa kehren wollen, ist ein billigeres Produkt mit weniger Laufzeit empfehlenswert. 20 min Laufzeit sollst du jedoch trotzdem mindestens einplanen, da die Leistung mit jeder Anwendung je nach Pflege natürlich nachlassen kann. (Quelle: foottoo / 123rf)

Im Vergleich dazu kann ein Akkubesen viel schneller eingesetzt werden, da er bereits aufgebaut ist, keine Steckdosen braucht und auch in den meisten Fällen leiser ist – also auch zu späterer Stunde eingesetzt werden kann.

Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass der Schmutz hinter einer Klappe oder in einem kleineren Behälter gespeichert wird und kein Staubsaugerbeutel benötigt wird. Nicht zuletzt ist ein Akkubesen vom Gewicht her auch sehr leicht und kann auch von älteren Menschen ohne Herumtragen leichter eingesetzt werden.

Nichts desto trotz ist ein Akkubesen kein Ersatz für einen Staubsauger. Der Speicherplatz für Schmutz ist verhältnismäßig kleiner und eignet sich daher nur für schnelle Kehrvorgänge. Nach jedem Vorgang muss der Behälter entleert werden, da sich sonst zu viel Schmutz ansammeln würde. Für eine gründliche Reinigung ist ein Akkubesen daher nicht zu empfehlen.

Ein klassischer Besen hat zwar den Vorteil, dass er auch ohne Akku oder jegliche elektrischen Mittel funktioniert und keinen Lärm macht. Allerdings wird der Staub nur hin- und hergeschoben und es gibt keinen Behälter oder Klappe, um diesen vorläufig zu speichern. Akkubesen sind auch in vielfältigen Modellen zu finden, individuell nach Flächen und Wünschen abgestimmt. Nicht zuletzt ist ein Akkubesen auch ästhetischer im Haus zu lagern als ein klassischer Besen.

Zusammengefasst könnte man sagen, dass ein Akkubesen ein Kompromiss zwischen einem Staubsauger und einem Besen ist. Ein Gerät für kleinere Flächen oder für die Zwischenreinigung, doch mit aufladbarem Akku und Auffangbereich, der den Schmutz wirklich kehrt und nicht voranschiebt.

Wo kann ein Akkubesen zum Einsatz kommen?

Je nach Produkt und Bürste ist jede Fläche möglich. Eine einzelne Bürste ist aber nicht dafür geeinigt, für jede Bodenreinigung benutzt zu werden. Jeder Akkubesen ist meistens für eine spezielle Fläche abgestimmt. Manche sind eher für Fliesen geeignet, andere wiederum eher für Teppiche.

Eine einheitliche Nutzung ist nicht zu empfehlen, da beispielsweise ein Teppichkehrer auf Parkett oder Laminatboden zu Kratzern führen könnte. Dabei ist hauptsächlich darauf zu achten, wie der Kopf aussieht – Wie viele Bürsten, wie weich/hart sind diese Bürsten, womit ist der Kopf noch ausgestattet (bspw. zusätzlichen integrierten Staubwischer).

Manche modernen Anbieter schicken mehrere Bürsten mit, die sich für verschiedene Flächen einigen und ausgewechselt werden können.

Genauso gibt es auch spezielle Akkusauger für nasse Reinigungen. Achtung, nicht jeder Akkubesen ist dafür geeignet und eine falsche Verwendung könnte den Akku beschädigen, zu einem niedrigeren Aktionsradius und zu einem Verlust der Garantie führen. Am besten noch einmal in der Bedienungsanleitung überprüfen oder bei dem Hersteller anrufen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Akkubesen vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Akkubesen vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Gerät für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Laufzeit und Ladezeit
  • Gewicht
  • Maße
  • Bodeneignung

Laufzeit und Ladezeit

Die Laufzeit eines elektronischen Kehrbesens kann zwischen 20 und 60 Minuten betragen, die Ladezeit zwischen 4 und 16 Stunden. Bei der Entscheidung sollst du überlegen, wieviel und wie oft du jeweils dein Produkt nutzen möchtest.

Je länger dein Produkt leisten kann, desto länger wird es auch dauern, bis es zwischen den Leistungen lädt. Wenn du gerade auf der Suche nach einem Akkubesen bist, überlege dir, wieviel Fläche du damit jeweils in einem Durchgang reinigen möchtest.

Wenn es dir wichtig ist, dass du beispielsweise die ganze Wohnung in einem Durchgang putzen kannst, dann sollst du dich nach einer Kehrmaschine umschauen, welches eine lange Laufzeit hat.

Mehr als 40 Minuten Maximallaufzeit wären ein Richtwert für das Reinigen einer Wohnung. Beachte aber, dass eine längere Laufzeit aufgrund der zusätzlichen Leistung auch mit höheren Kosten verbunden sein kann.

Weiters sollst du auch mehr Akkuladezeit in Kauf nehmen. Damit ist die Zeit gemeint, die notwendig ist, um den Akkubesen so weit zu laden, dass er wieder voll einsatzfähig ist. Bei langer Laufzeit kann die Ladezeit bis zu 16 h beitragen.

Bedenke, dass bei Nichteinhaltung der Ladezeit (sprich zu lange oder zu kurz aufgeladen), die Lebensdauer deines Produktes zu leiden hat und die Laufzeit ebenfalls beeinträchtigt wird.

Solltest du nur zwischendurch unter dem Esstisch oder unter dem Sofa kehren wollen, ist ein billigeres Produkt mit weniger Laufzeit empfehlenswert. 20 min Laufzeit sollst du jedoch trotzdem mindestens einplanen, da die Leistung mit jeder Anwendung je nach Pflege natürlich nachlassen kann.

In dieser Kategorie (niedrige Leistung) kannst du aber auch Produkte finden, die sich bereits in 4-6 h voll aufladen lassen!

Dies würde sich perfekt eignen, wenn du beispielsweise ein kleines Kind oder ein Haustier hast, das regelmäßig Schmutz macht. Dadurch kannst du sogar 2-3 Mal am Tag je nach Bedürfnis den Akkubesen anwenden.

Falls du der Meinung bist, dass du gelegentlich auch länger reinigen möchtest, beziehungsweise in einem Zeitintervall von 8-12 h mehr als einmal das Produkt nutzen willst, gibt es hierfür auch eine Lösung! Ein zweiter Akku, den du austauschen kannst, während der erste lädt, wird bei den meisten Produkten zum zusätzlichen Kauf angeboten. Überlege dir, ob dies etwas für dich sein könnte, damit die Ladezeit kein so wichtiges Kriterium mehr ist.

Gewicht

Ein leichtes Gewicht ist eines der Vorteile eines Akkubesens. Je mehr Funktionen du dir wünschst, desto schwerer wird der Akku Besen. Grundsätzlich ist der Akkubesen zwischen 800 und 1500 Gramm.

Einer der Gründe, warum ein Akku Besen gerne verwendet wird, ist sein leichtes Gewicht und somit seine einfachere Nutzung. Dementsprechend sollte das Gewicht auch ein Kaufkriterium sein. Selbstverständlich hängt es auch da davon ab, was deine Absicht ist.

Willst du das Produkt normal im Haus nutzen und hast keine besonderen Wünsche, dann kann das Gewicht sogar unter 800 Gramm liegen. Je mehr Funktionen du dir wünschst, desto komplizierter der Aufbau, desto schwerer der Akku Besen. Professionelle Produkte können auch auf 1500 Gramm kommen.

Überlege dir beim Kauf, wer den Akku Besen mitnutzen wird. Möchtest du einem kleinen Kind auch die ersten Haushaltsarbeiten beibringen oder etwa deiner Oma zeigen, was das Produkt kann? Dann empfehlen wir dir ein leichteres Produkt und somit die einfachere Handhabung.

Maße

Überlege dir, wo du das Produkt verstauen kannst und wieviel Platz du dafür hast. Die Kopfmaßen sagen auch darüber aus, wieviel Fläche du jeweils auf einmal reinigen kannst.

Weiters sind natürlich auch die Maße wichtig. Je nachdem wie viel Platz du hast, um das Produkt zu verstauen, sollst du bei den Maßen aufpassen. Es gibt einige Akku Besen mit verstellbarer Höhe, wodurch du das Produkt eher aufklappen und leichter verstauen kannst. Professionellere Produkte brauchen mehr Platz, da der Kopf oft auch viel breiter ist als sonst.

Je breiter der Kopf, desto größer die Reinigungsfläche und somit schneller der Reinigungsprozess.

Die Höhe des Stiels ist auch insofern wichtig, um bestimmte Stellen ohne viel Anstrengung und Aufwand zu erreichen. Achte auch da darauf, ob du schwer zu erreichende Stellen putzen willst und entscheide somit, ob du einen höheren oder kürzeren Stiel brauchst. Im Durchschnitt ist die Höhe ca. 1 m.

Bodeneignung

Willst du dein Produkt eher auf Teppich-, Parkett-, Laminat- oder Fliesenböden verwenden? Oder gar alles? Es ist wichtig, dass der Akku Besen, den du wählst, auch für deine Bedürfnisse in diesem Bereich geeignet ist.

Jeder von uns hat verschiedene Vorlieben bezüglich der Wohneinrichtung. Manche lieben Parkettböden, andere schwören auf Teppichböden, währenddessen andere am liebsten Fliesen haben. Genau auf diese Vorlieben ist auch bei der Wahl des geeigneten Akkubesens zu achten.

Meist ist bereits im Namen deines Produktes die Bezeichnung ein Signal dafür, welche Böden du damit putzen sollst. Achte darauf, da dies sehr wichtig sein kann.

Manche Akku Kehrer sind für alle Böden geeignet – In solchen Fällen ist es aber oft so, dass manche Böden besser zu reinigen sind als andere oder dass die Leistung insgesamt nicht besonders hochwertig ist. Solche „All-In“ Akkubesen sind eher dafür geeignet, wenn du abwechselnde Reinigungsflächen hast – Fliesen im Bad, Parkett im Wohnzimmer, Teppich im Schlafzimmer, Laminatboden im Flur.

Falls du dich jedoch auf die gründliche Reinigung einer Art von Böden konzentrieren willst, such dir beispielsweise einen Teppichkehrer aus für Teppichböden. Achte aber darauf, dass dieser nicht geeignet für Parkett ist, da er dann die Fläche kratzen kann.

Wiederum gibt es auch Bürsten Kehrer, speziell für Parkett- und Laminat. Wenn du diese aber auf Teppichböden benutzt, ist die Reinigung nicht gründlich und kann auch dem Akku Besen schaden.

(Bildquelle: banepx / 123rf)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte