Willkommen bei unserem großen 140×200 Bett Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten 140×200 Betten. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste 140×200 Bett zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein 140×200 Bett kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • In einem 140×200 Bett kannst du super alleine, aber auch zu zweit schlafen. Je nach Häufigkeit solltest du aber darüber nachdenken, ob du zwei Matratzen und Lattenroste kaufen solltest, damit sich das Bett nicht so schnell durchliegt.
  • Es gibt sechs verschiedene Arten, zwischen denen du beim Kauf eines 140×200 Bettes wählen kannst – diese unterscheiden sich hauptsächlich im Design und im Material.
  • Du kannst dir alternativ auch dein ganz eigenes und individuelles 140×200 Bett bauen. Wie das geht erfährst du weiter unten!

140×200 Bett Test: Favoriten der Redaktion

Das beste 140 × 200 cm Bett mit niedrigem Profil

Das Polsterbett von Juskys besteht aus schwarzem Kunstleder und verfügt über eine integrierte LED Beleuchtung am Kopfteil – diese kann per Fernbedienung gesteuert werden und in verschiedenen Farben leuchten.

Der Preis für dieses Polsterbett ist trotz der anfallenden Versandkosten im Vergleich zu anderen Modellen günstig und vollkommen angemessen.

Das Bett hat eine Kopfhöhe von 78 cm und eine Fußhöhe von 23 cm. Es wird auch direkt schon mit dem passenden Lattenrost geliefert – allerdings muss das Bett zu Hause selber zusammengebaut werden und wird laut Hersteller in zwei Paketen geliefert.

Das beste 140 × 200 cm Bett mit Lederoptik 

Dieses Polsterbett in Lederoptik ist ebenfalls von der Firma Juskys und verfügt auch über eine integrierte steuerbare LED Beleuchtung am Kopfteil – das Fußende ist bei diesem Bett jedoch abgerundet.

Das Preis-Leistungsverhältnis ist auch hier vollkommen in Ordnung, jedoch liegt es preislich etwas über dem ersten Modell. Im Preis inklusive ist aber auch hier schon das Lattenrost.

Die Kopfhöhe bei diesem Bett liegt bei 74 cm, die Fußhöhe bei 29 cm. Das Bett muss auch hier selber aufgebaut werden und wird, laut Hersteller, in zwei Kartons geliefert.

Das beste 140 x 200 cm Holzbett

Das Holzbett von ALDI wurde aus Eichenholz gefertigt und in Deutschland produziert – das Kopfteil ist allerdings weiß. Die genauen Maße des Bettes liegen bei H79,5 x B146 x L212,5 cm.

Der Preis für dieses Bett ist trotz der anfallenden Versandkosten sehr günstig – allerdings wird hier kein Lattenrost mitgeliefert.

Laut Hersteller ist dieses Bettgestell sowohl für ein Lattenrost, als auch für ein Rollrost geeignet. Außerdem soll dieses Holzbett auch PEFC zertifiziert sein.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein 140×200 Bett kaufst

Ist ein 140×200 Bett für zwei Personen geeignet?

Diese Frage ist tatsächlich etwas schwierig zu beantworten, denn hier spielen mehrere Faktoren eine Rolle.

Je nachdem, ob du eher mehr oder weniger Platz zum Schlafen brauchst oder, wie groß dein Schlafpartner ist und wie oft ihr zu zweit in dem Bett nächtigt, kann es für zwei Personen schon fast zu klein sein.

Ein 140×200 Bett gilt schon als Doppelbett, ist aber das kleinste seiner Art. (Bildquelle: 123rf. com / 51566651)

Prinzipiell ist ein 140×200 Bett schon für zwei Personen geeignet – auf Dauer gesehen könnte es allerdings je nach Körpergröße doch etwas zu eng werden. Ab und zu ist das aber absolut kein Problem und dann eben etwas kuscheliger.

Planst du oder ihr allerdings doch, diese Bettgröße auf Dauer beizubehalten, empfiehlt es sich, zwei verschiedene Matratzen á 70 cm zu kaufen – diese können dann perfekt auf eure Liege- und Komfortbedürfnisse abgestimmt werden und legen sich nicht so schnell durch, wie eine durchgängige Matratze.

foco

Wusstest du, dass ein 140×200 Bett in Deutschland als französisches Bett bezeichnet wird?

In den USA wird ein 140×200 Bett beispielsweise auch Full-Size-Bed genannt, in England Double-Bed, wenn es mindestens eine Breite von 140 cm und eine Länge von 190 cm hat.

Manche Hersteller bieten diese auch zusammen mit einem Partnerbezug an, damit keiner in der Ritze liegen muss.

Natürlich kannst du für die beiden Matratzen auch zwei verschiedene Lattenroste á 70 cm einsetzen.

Ist ein 140×200 Bett auch für Kinder geeignet?

Grundsätzlich ist für Kinder jede Bettgröße geeignet – ob das allerdings notwendig ist, musst du ganz für dich alleine entscheiden.

Jugendliche

Für Kinder im Jugendalter kann ein 140×200 Bett ohne Bedenken angeschafft werden. Eins ist hier sicher: Dein Kind wird sich über den Platz und zusätzlichen Komfort sehr freuen. Übernachtungsgäste finden sogar auch noch Platz darin.

Kleinkinder

Für Kleinkinder ist diese Bettgröße eigentlich eher weniger gut geeignet, es sei denn, es wird ein Rausfallschutz angebracht, wenn das Bett nicht sowieso schon über erhöhte Pfosten oder ein Gitter verfügt.

Der Rausfallschutz wird einfach am Bettrahmen oder unter der Matratze angebracht und kann beliebig an jedes Bett montiert und wieder abgenommen werden.

Durch den großen Platz kann es allerdings passieren, dass die Decke schneller verloren geht – versuche deswegen am besten in der ersten Zeit das Schlafverhalten deines Kindes zu beobachten.

In welchen Höhen ist das 140×200 Bett erhältlich?

Grundsätzlich gilt: Je höher das Bett, desto mehr Komfort beim Ein- und Ausstieg. Außerdem sind diese Betten auch Gelenk- und Rückenschonender.

Auch beim Beziehen deines 140×200 Bettes wirst du merken, dass ein höheres Bett viel rückenschonender ist und es dir leichter von der Hand geht. (Bildquelle: 123rf.com / 105478285)

Bei Betten gibt es natürlich zunächst feste Höhen je nach Modell und Art des Bettes – die Standardhöhe liegt bei ungefähr 45 cm, die Höhe für ideales Ein- und Aussteigen liegt bei ungefähr 55 cm.

Boxspringbetten haben beispielsweise eine Höhe zwischen 50 und 70 cm. Ab 50 cm wird die Höhe eines Bettes auch als Komforthöhe bezeichnet.

Für Senioren wird eine Höhe von 50 cm empfohlen, Rollstuhlfahrern und Pflegebedürftigen sogar eine Höhe von 55 cm.

Wenn du es beim Einstieg lieber hoch und beim schlafen niedrig magst, ist ein höhenverstellbares Bett wahrscheinlich genau das richtige für dich.

Wo kann ich ein 140×200 Bett kaufen?

Da 140×200 Betten eine gängige Bettgröße sind, kannst du sie glücklicherweise (fast) überall kaufen – ob im Internet, Möbelhaus oder zeitweise sogar im Supermarkt.

Nachfolgend haben wir Geschäfte rausgesucht, bei denen du auf jeden Fall fündig wirst.

  • Online Shops: Amazon, Ebay, Otto, Home24, Willhaben
  • Möbelgeschäfte: Ikea, Roller, Porta, Poco, Höffner, XXXLutz
  • Supermärkte: Lidl, Aldi, Real

Was kostet ein 140×200 Bett?

Beim Preis für ein 140×200 Bett kommt es in erster Linie auf die Art und das Material des Bettes an.

Bei manchen Herstellern gibt es Lattenrost und Matratze schon direkt mit dazu – dann erscheint der Preis des Bettes erstmal sehr teuer.

Hier musst du dann am besten die Preise vergleichen und dich über die Einzelkosten gut informieren, um nicht zu viel für das Gesamtpaket zu zahlen.

Nachfolgend haben wir dir für eine bessere Übersicht die Preise je nach Art des Bettes in einer Tabelle zusammengefasst. Diese sind allerdings ohne Zubehör.

Art Preis
Boxspringbett ab 300 €
Funktionsbett ab 115 €
Futonbett ab 60 €
Polsterbett ab 100 €
Massivholzbett ab 60 €
Metallbett ab 50 €

Natürlich gilt auch hier, dass den Preisen nach oben keine Grenzen gesetzt sind – teurer geht immer.

Dennoch solltest du bei den günstigen Modellen immer auf Rezensionen achten oder das Bett bestenfalls selber auf seine Stabilität testen – günstig bedeutet nämlich möglicherweise auch günstig im Material und der Verarbeitung!

Welche Alternativen gibt es zu einem 140×200 Bett?

Als Alternative zu einem 140×200 Bett kommen natürlich theoretisch alle anderen Bettgrößen in Frage. Je nachdem, ob du das Bett alleine oder zu zweit nutzt, eignet sich eine andere Größe für dich.

Für eine bessere Übersicht haben wir dir an dieser Stelle alle Größen in einer Tabelle dargestellt.

Größe Anzahl der Personen
90 x 200 Eine Person
100 x 200
120 x 200
Komfortgröße für eine Person
160 x 200
180 x 200
Für zwei Personen
200 x 200 Komfortgröße für zwei Personen

Entscheidung: Welche Arten von 140×200 Betten gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich können 140×200 Betten in folgende Arten unterschieden werden:

  • Boxspringbett
  • Funktionsbett
  • Futonbett
  • Polsterbett
  • Massivholzbett
  • Metallbett

Der Unterschied der sechs Arten liegt zunächst im Aufbau, aber auch im Material und dem Design des Bettes.

Welche Vor- und Nachteile die jeweiligen Arten mit sich bringen und welches letztendlich am besten für dich geeignet ist, erfährst du in den folgenden Absätzen.

Was zeichnet ein 140×200 Boxspringbett aus und was sind dessen Vorteile und Nachteile?

Ein Boxspringbett unterscheidet sich im Aufbau komplett von einem herkömmlichen Bett.

Der Rahmen besteht meist aus Massivholz. Die unterste Ebene des Bettes ist nicht das Lattenrost, sondern eine Box bestehend aus Federkernen.

Darauf liegt die Matratze, meist eine 7-Zonen-Matratze, die jede Körperpartie einzeln unterstützt. Oben drauf kommt schließlich noch ein Topper.

Wenn du gerne weich liegst, solltest du dich für einen Klimalatex Topper entscheiden, andernfalls für Kaltschaum.

Die Liegehöhe eines Boxspringbettes beträgt ungefähr 50 – 70 cm – ein bequemer Ein- und Ausstieg ist bei diesem Bett auf jeden Fall gegeben.

Vorteile
  • Hoher Komfort
  • Rückenfreundlich
  • Bequemer Ein- und Ausstieg
  • Einzigartig
  • Langlebig
Nachteile
  • Teuer

Was zeichnet ein 140×200 Funktionsbett aus und was sind dessen Vorteile und Nachteile?

Funktionsbetten bestehen ganz normal aus einem Bettrahmen, Lattenrost und einer Matratze – der Unterbau ist jedoch anders.

Er bietet durch Schubladen, Regale oder Bettkästen zusätzlichen Stauraum für beispielsweise Bettwäsche, Handtücher oder Sonstiges.

Es gibt auch Funktionsbetten, die mit einem zusätzlichen, ausziehbaren Bett ausgestattet sind und so noch Platz für Übernachtungsgäste bieten.

Vorteile
  • Stauraum
  • Platzsparend
  • Günstig
Nachteile
  • Massives Design
  • Bestehen immer aus Holz

Was zeichnet ein 140×200 Futonbett aus und was sind dessen Vorteile und Nachteile?

Futonbetten stammen ursprünglich aus dem japanischen Raum – dort besteht es lediglich aus einer Matratze und Decke, ohne Bettgestell.

Aber keine Sorge – hierzulande verfügen Futonbetten sowohl über ein Gestell, als auch über ein Lattenrost. Die Liegefläche ist allerdings die niedriger und möglichst bodennah.

Die Rahmenhöhe beträgt nicht mehr als 30 cm. Ein Kopfteil ist bei den meisten Modellen ebenfalls nicht vorhanden.

Besonders oft sind Futonbetten wegen des minimalistischen Designs und der Einfachheit in Jugendzimmern zu finden.

Vorteile
  • Minimalistisches, zeitloses Design
  • Platzsparend
  • Für junge Leute super geeignet
Nachteile
  • Einstieg weniger komfortabel
  • Weniger Rückenfreundlich

Was zeichnet ein 140×200 Polsterbett aus und was sind dessen Vorteile und Nachteile?

Polsterbetten sind, wie der Name schon sagt, gepolstert und mit Stoff ummantelt.

Der Rahmen von Polsterbetten besteht im Ursprung aus Holz – dieser wird dann, je nach Modell, mehr oder weniger stark gepolstert, ebenso wie das Kopf- und Fußteil.

Anschließend wird das Bett noch komplett mit Stoff, Leder oder Kunstleder bezogen. Es gibt allerdings auch Polsterbetten, bei denen das Kopf- oder Fußteil nicht gepolstert ist, der Rest aber schon.

Vorteile
  • Komfortabel
  • Viele verschiedene Ausführungen
  • Leder gut zu reinigen
Nachteile
  • bei Festpolsterung kein Wechsel der Matratze
  • Stoffbezug schwer zu reinigen

Was zeichnet ein 140×200 Massivholzbett aus und was sind dessen Vorteile und Nachteile?

Massivholzbetten bestehen, wie der Name schon sagt, aus hartem, massivem Holz, wie Eiche oder Buche.

Es gibt auch weiche Massivholzbetten aus Tanne oder Fichte – diese sind oft günstiger, machen aber auch schneller Geräusche.

Diese Art der 140×200 Betten sind besonders langlebig und stabil, was besonders bei Doppelbetten ein großer Vorteil ist.

Vorteile
  • Zeitloses Design
  • Modern
  • Stabil
  • Langlebig
Nachteile
  • Je nach Holzart teuer
  • Kann Geräusche machen

Was zeichnet ein 140×200 Metallbett aus und was sind dessen Vorteile und Nachteile?

Metallbetten sind die wohl günstigste Alternative unter allen vorgestellten Modellen. Sie sind in vielen verschiedenen Farben und Ausführungen erhältlich – von klassisch schlicht bis romantisch verspielt ist wirklich alles dabei.

Ein Nachteil ist jedoch, dass die Schrauben möglicherweise öfter mal nachgezogen werden müssen, damit das grausame Quietschen wieder verschwindet.

Natürlich kannst du für Metallbetten auch ein Vermögen ausgeben – diese Modelle sind dann sehr massiv, stabil und fangen meist auch nicht an zu quietschen.

Vorteile
  • Pflegeleicht
  • Günstig
  • Viele Ausführungen
Nachteile
  • Kann anfangen zu quietschen
  • Schrauben müssen nachgezogen werden

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du 140×200 Betten vergleichen und bewerten

Der Kauf eines 140×200 Bettes kann unter Umständen sehr langwierig und anstrengend werden – zu viele verschiedene Modelle, Materialien und Eigenschaften, zwischen denen du dich entscheiden kannst.

Um den Überblick zu behalten und die richtige Wahl zu treffen, kannst du verschiedene Kriterien beim Kauf deines Bettes hinzuziehen:

  • Stabilität
  • Material
  • Belastbarkeit
  • Design

Was die Kriterien bedeuten und, wie du sie dir beim Kauf zunutze machen kannst, erfährst du in den folgenden Absätzen.

Stabilität

Bei einem Bett ist eine gute Stabilität das A und O – man will ja schließlich auch lange Zeit Freude daran haben.

Wenn du keine Möglichkeit hast, das Bett Probe zu liegen, verlasse dich hier am besten auf die Rezensionen aus dem Internet oder auf Erfahrungsberichte aus deinem Umfeld.

Material

Material und Stabilität gehen miteinander einher – gutes Material bedeutet auch gleichzeitig, dass das Bett mit Sicherheit stabiler ist, als Betten aus günstigem Material.

Natürlich musst du aber auch darüber nachdenken, welches Material langfristig gesehen für dich und deine Bedürfnisse am besten geeignet ist. Oben haben wir dir bereits alle Vor- und Nachteile der verschiedenen Arten und Materialien aufgelistet.

Bei einem Bett für Kinder ist es in erster Linie wichtig ein sehr robustes und reinigungsfreundliches Material zu nehmen.

Verbringst du viel Zeit im Bett, arbeitest oder liest darin, ist wahrscheinlich ein Polsterbett genau das richtige für dich.

Belastbarkeit

Viele Hersteller kennzeichnen die Betten mit Belastbarkeitsgrenzen. Dabei kommt es natürlich immer darauf an, ob du das Bett alleine nutzt oder zu zweit.

Auch, wenn man nur hin und wieder mal einen Übernachtungsgast beherbergt, muss das Bett ja schließlich trotzdem mehr Gewicht aushalten können.

Es gibt auch extra für Übergewichtige Menschen 140×200 Betten mit höheren Belastungsgrenzen. Diese sind auch vom Hersteller so gekennzeichnet und können in der Regel ein Gewicht von 180 – 200 kg aushalten.

Design

Das Design des Bettes ist auch ein wichtiges Kaufkriterium – natürlich sollte das Bett auch zum Rest deiner Einrichtung passen. Ein Bett ist ja schließlich nichts, was man sich alle zwei Jahre neu anschafft.

Nur du kennst deinen Einrichtungsstil und deinen Geschmack am besten. Auch, wenn sich deine Dekoration oder der Stil deiner Wohnung ändert, weißt du trotzdem am besten, was dir in ein paar Jahren noch gefällt und was nicht.

Wenn du es ganz ausgefallen magst, kannst du auch Ausschau nach schwebenden 140×200 Betten halten. (Bildquelle: 123rf.com / 68553880)

Holzbetten sind zeitlos und passen sich so ziemlich jedem Einrichtungsstil an, die Farbe Weiß, aber auch schwarz kann zu allem kombiniert werden.

Wenn du also eher experimentierfreudig bist und deiner Wohnung öfter mal einen neuen Touch verpasst, solltest du eher zu diesem Material und Farben greifen.

Wenn das Bett für dein Kind bestimmt ist, sollte es natürlich auch eher zeitlos und schlicht sein, den diese Geschmäcker ändern sich ja bekanntlich sehr schnell.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema 140×200 Bett

Kann ich mir selber ein 140×200 Bett bauen?

Ja, du kannst dir dein ganz individuelles 140×200 Bett auch selber bauen – dabei sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Ob Material, Farbe, Design – alles liegt in deiner Hand und kostet nur einen Bruchteil von dem, was du möglicherweise für ein fertiges Bett ausgeben würdest.

Im folgenden stellen wir dir ein paar Möglichkeiten vor, um dir ein bisschen Inspiration mit auf den Weg zu geben.

Bett aus Europaletten

Wer kennt sie nicht, die Möbel aus Europaletten. Sie sind nicht nur super einfach zu bauen, sie sehen auch noch ziemlich cool aus!

Du kannst die Paletten auch nach Lust und Laune anstreichen und dem Bett einen ganz eigenen Touch verleihen.

Lege dazu einfach so viele Paletten auf- und nebeneinander, wie du möchtest und schon kannst du deine Matratze auflegen und dich in deiner neuen Schlafstätte wohlfühlen.

Wie so ein Bett aus Europaletten aussehen kann, erfährst du in diesem Video:

Funktionsbett

An Stelle eines Funktionsbettes, kannst du auch ganz einfach aus Regalen, Schränken oder kleinen Kommoden dein ganz eigenes 140×200 Bett zusammenstellen.

Nutze die Möbelstücke ganz einfach als Bettgestell und baue so viel Stauraum ein, wie du möchtest. Achte hier nur darauf, alle Möbelstücke so anzuordnen, dass sich nichts verschiebt und alles stabil ist.

Am besten schraubst du die einzelnen Elemente noch zusammen, sodass ein ganzes Bettgestell entsteht! So kannst du auch für mehr Stabilität sorgen!

Das waren beispielhaft zwei ganz einfache Wege und Ideen für dein eigenes Bett. Natürlich kannst du dir auch ein richtiges Massivholzbett selber bauen, hier ist jedoch etwas mehr handwerkliches Geschick gefragt.

Wie das geht, welches Werkzeug und Material du benötigst, kannst du ganz einfach in den weiterführenden Quellen unter Punkt 1 nachlesen!

Welche Decke ist am besten für mein 140×200 Bett geeignet?

Bettdecke

Bei der Wahl der Decke ist es natürlich in erster Linie wieder entscheidend, ob du alleine oder zu zweit in deinem Bett schläfst. Auch bei der passenden Bettwäsche gibt es viele verschiedenen Größen und Ausführungen.

Anhand der nachfolgenden Tabelle zeigen wir dir, welche Decke in welchem Fall am besten für dich oder euch geeignet ist und zwischen welchen Größen du überhaupt eine Auswahl treffen kannst.

Maße Geeignet für
135 x 200 Eine Erwachsene Person
Übergröße: 135 x 220 Eine Erwachsene Person ab 180 cm
155 x 200 Für zwei Personen
Komfortgröße: 155 x 220 Für zwei Personen ab 180cm

Je nachdem, ob ihr gerne zu zweit oder lieber alleine unter einer Decke schlafen möchtet, passen natürlich auch zwei normale Decken in ein 140×200 Bett – es wird dann unter Umständen nur etwas kalt, wenn deine Decke geklaut wird oder aus dem Bett fällt.

foco

Wusstest du, dass sich die Standard Größen für Bettdecken in Österreich und der Schweiz zu unseren unterscheiden?

In der Schweiz beträgt die Standardgröße 160×210 und in Österreich 140×200. In Frankreich schläft man sogar nur mit zwei Laken, ganz ohne Bettwäsche.

Tagesdecke

Tagesdecken für dein 140×200 Bett gibt es natürlich auch. Idealerweise hängt die Decke an beiden Seiten des Bettes maximal bis zum Boden herunter – deswegen ist sie auch größer, als die normale Bettwäsche.

Je nach Höhe der Matratze und der tatsächlichen Breite des Bettes, ist das natürlich mehr oder weniger der Fall.

Tagesdecken für 140×200 Betten werden am häufigsten in den Größen 180×200, 180×220 und 180×240 angeboten.

Welche Matratze ist am besten für mich geeignet?

Sofern die Matratze und das Lattenrost noch nicht bei deinem Bett dabei sind, hast du zunächst die freie Auswahl zwischen verschiedenen Matratzen Typen:

  • Latex
  • Kaltschaum
  • Viscoseschaum
  • Gel
  • Federkern

Mehr zu den verschiedenen Matratzenarten und welche für dich geeignet ist, kannst du unter Punkt 2 in den weiterführenden Quellen nachlesen.

Zusätzlich hast du noch die Auswahl zwischen verschiedenen Härtegraden – durch diese Kennzeichnung gibt der Hersteller an, wie hart oder weich eine Matratze ist.

Welcher Härtegrad am besten für dich geeignet ist, kannst du anhand deines Körpergewichtes bestimmen. Hier eine kurze Übersicht:

Härtegrad Gewicht Liegegefühl
H1 bis 50 kg Sehr weich
H2 bis 70 kg Weich
H3 70 – 100 kg Mittel
H4 100 – 130 kg Hart
H5 ab 130 kg Sehr hart

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.hagebau.de/beratung/bauen-renovieren/bett-selber-bauen/

[2] https://www.betten.de/magazin/schlafen-schlafkomfort-matratzentypen.html

[3] https://www.schoener-wohnen.de/moebel/32674-rtkl-boxspringbetten

[4] https://www.livingathome.de/wohnen-selbermachen/wohnideen/4113-rtkl-lieblingsplatz-bett

Bildquelle:123rf.com / 42046412

Warum kannst du mir vertrauen?

Redaktion
Die Redaktion von EINRICHTUNGSRADAR.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.